Expert Light – Der Neue unter den Expert Tarifen

10.02.2016, Kategorie: kurz notiert

Wir heißen den Neuankömmling willkommen!

Der neue unter den Experten Tarifen nennt sich Expert Light und ist der kleinste unter Ihnen. Mit dem neuen Zuwachs Expert Light sind unsere Experten Tarife vollzählig.

expert_tarife_1

Expert Light haben wir im Vergleich zu den anderen Expert Tarifen extra sehr klein gehalten, um Ihnen eine günstige Möglichkeit zu bieten unsere Produkte zu testen und kennenzulernen. Was wir keinem unserer Kunden vorenthalten möchten, ist von unseren neuen Entwicklungen zu profitieren! Deshalb sind die kostenlosen Let’s Encrypt Zertifikate, die voll automatisiert beantragt, verlängert und in das WCP integriert werden, auch in diesem kleinen Einsteiger-Tarif inkludiert.

Zur Einführung des neuen Tarifes erhalten Sie den Expert Light zum Einstiegspreis für nur 0,19€ pro Monat.

Sonderaktion für unsere Expert Tarife: 6 Monate Grundgebühr geschenkt

04.02.2016, Kategorie: kurz notiert

expert6mfree_1Die Beta-Phase unserer Softwarelösung für die automatisierte Unterstützung von Let’s Encrypt Zertifikaten ist beendet und das Release bekannt gegeben.

Zur Einführung von unserer eigenentwickelten Software für die Austellung, Installation und Aktualisierung von Let’s Encrypt Zertifikaten, bieten wir Ihnen unsere Webhosting-Tarife ab dem Expert M für 6 Monate kostenlos an.

Die Anzahl der buchbaren Tarife ist limitiert. Bestellungen nehmen wir solange an, wie der Vorrat reicht.

DNSSEC für eigene Nameserver verfügbar

12.11.2015, Kategorie: kurz notiert

Screenshot DNSSECDie Domain Name System Security Extensions (kurz DNSSEC) erweitern Nameserver um Sicherheitsmechanismen zur Gewährleistung der Authentizität und Integrität der bereitgestellten Zonendaten. Ein Internetnutzer kann damit verifizieren, dass die erhaltenen DNS-Zonendaten auch tatsächlich identisch sind mit denen, die der Ersteller der Zone eingetragen hat. Um Zonendaten per DNSSEC signieren zu können, muss ein Hash des dafür bekannten öffentliche Schlüssel von den Root-Zonen signiert und bei der jeweiligen Registry (z.B. DENIC eG) in deren Nameservern abgelegt werden.

Ab sofort bieten wir Kunden die Domains über uns beziehen und eigene Nameserver verwenden DNSSEC an. DNSSEC steht zur Zeit für folgende TLDs zur Verfügung: .de, .eu und .at. Langfristig wollen wir für alle über uns registrierten Domains DNSSEC und DANE automatisiert anbieten. Die Arbeiten dafür werden erwartungsgemäß zeitnah abgeschlossen sein.

Für eigene Nameserver bieten wir Ihnen bereits ein fertiges Image an, dass auf unseren Root-Servern genutzt werden kann. Dieses bietet Ihnen ein vorkonfiguriertes PowerDNS inkl. Weboberfläche. Zudem können Sie Slaves mit einem vorbereiteten Script einfach in einen Nameserververbund einhängen. PowerDNS unterstützt DNSSEC und DANE.

Unser Wiki zeigt Ihnen wie Sie DNSSEC per CCP verwalten: DNSSEC Eintrag anlegen. Für darüber hinausgehende Fragen ist unser Kundenforum eine gute Anlaufstelle.

Englische Sprache im CCP verfügbar

30.09.2015, Kategorie: kurz notiert

CCP wird internationalIm Customer Controll Panel (CCP) können Sie in der Rubrik „Stammdaten“ ab sofort als Sprache neben Deutsch auch Englisch auswählen. Das Gesamte CCP erscheint dann in englischer Sprache. E-Mails und Rechnungen werden mit dieser Einstellung in englischer Sprache zugestellt.

Andere Systeme wie das WCP und VCP stehen bereits mehrsprachig zur Verfügung. In der Zukunft sind neben Deutsch und Englisch weitere Sprachen vorgesehen. Mit diesen Maßnahmen wollen wir besser unseren internationalen Kunden gerecht werden.

Vorfreude auf Ostern 2015

02.04.2015, Kategorie: kurz notiert

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Besucherinnen und Besucher,

sicherlich haben Sie auf unserer Website schon die Hasenohren entdeckt und unsere Ankündigung auf Osterüberraschungen gelesen.

Pünktlich am Ostersonntag, den 05.04.2015, verteilt ein virtueller Osterhase auf unserer Website Ostereier. Finden Sie ein solches Osterei, haben Sie die Möglichkeit ein Sonderangebot zu bestellen. Manche Eier enthalten auch komplett kostenlose Geschenke.

Mehr verraten wir an dieser Stelle nicht. Wir hoffen das Ihnen das virtuelle Eiersuchen Freude bereitet.

Bis zum Ostersonntag,

Ihr Team von netcup

Neues Image für Root-Server: OpenSuse 13.2

10.03.2015, Kategorie: kurz notiert

Neues Image OpenSuse 13.2Das Image für OpenSuse haben wir auf die aktuelle Version 13.2 aktualisiert. Das Image kann ab sofort über das VCP installiert werden.

Das vorkonfigurierte Image beinhaltet die Server-Version von OpenSuse 13.2 in einer minimalen Konfiguration. Installiert wird lediglich ein SSH-Server, deren Zugangsdaten Sie nach der Installation per E-Mail erhalten, sofern Sie dieses bei der Installation entsprechend angegeben haben.

Eine Übersicht aller bestehenden vorkonfigurierten Images für Root-Server finden Sie hier: Images zur Installation auf einem vServer

Expert Webhosting: PHP-Einstellungen verbessert

09.03.2015, Kategorie: kurz notiert

PHP-Einstellungen Defailt CharsetWir haben die PHP-Einstellungen für unsere Expert-Webhosting Tarife verbessert. So ist jetzt neben der Timezone auch das Default-Charset konfigurierbar. Das mögliche Upload-Limit wurde von 32 MB auf 128 MB erhöht. Mit diesen neuen Konfigurationsmöglichkeiten passen wir unsere Webhosting-Angebote den immer größer werdenden Anforderungen gängiger PHP-Software an.

Die Bereitstellung von Webhosting-Angeboten innerhalb einer redundant ausgelegten, durch mehrere Server getragenen Cloud-Infrastruktur hat eine Vielzahl an Vorteilen, von denen Sie profitieren. So profitieren Sie nicht nur von einer hohen Skalierbarkeit, guten Performance und sehr hoher Verfügbarkeit, sondern eben auch von einer Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten. Folgende PHP-Einstellungen können Sie in den Expert-Tarifen zur Zeit konfigurieren:
…weiterlesen

Neues Image für Root-Server: Fedora 21

03.03.2015, Kategorie: kurz notiert

Seit heute steht Fedora 21 in der Server-Variante als neues Image für Root-Server zur automatischen Installation zur Verfügung. Fedora 21 löst das bisherige Fedora 20 ab.

Fedora Logo

Fedora 21 ist im Vergleich zur Vorgängerversion grundlegend neu strukturiert. So wurde Fedora in die drei Varianten Cloud, Server und Worstation aufgeteilt. Diese Gliederung wurde im Rahmen des Projekts Fedora.Next vollzogen. Die Neuerungen in Fedora 21 sind umfangreich. Fedora Server bringt zahlreiche neue Verwaltungswerkzeuge wie die webbasierte Verwaltungsoberfläche Cockpit, Rolekit und OpenLMI mit.

Fedora 21 beruht auf dem Linux-Kernel 3.17, der Basis aller drei Varianten ist. Einige neue Systemd-Funktionen kommen ebenfalls zum Einsatz. So bietet jede Service-Datei zwei Schalter, die die Sicherheit erhöhen können. Mit PrivateNetwork=yes/no und PrivateDevices=yes/no kann der Zugang zum Netz und der zu /dev nach Bedarf geregelt werden.

Eine Übersicht aller fertig konfigurierten Images die wir aktuell zur Installation auf unseren Root-Servern anbieten finden Sie hier: Images zur Installation auf einem vServer

Kräftige Rabatte für Root-Server M Generation 6 als Aktion

03.03.2015, Kategorie: kurz notiert

Root-Server M Gen6 AktionFür kurze Zeit gibt es den Root-Server M der aktuellen Generation 6 als Aktionsangebot. Gegenüber dem regulären Angebot ist es, abhängig von der gewählten Mindestvertragslaufzeit, bis zu 2 Euro / Monat günstiger. Diese großen Rabatte sind aufgrund folgender Anpassung möglich:

Statt dedizierten CPU-Kernen beinhaltet das Angebot zwei virtuelle Kerne. Auf Snapshots und der damit verbundenen Funktionalitäten wird verzichtet. Zudem wird DDR3 ECC geprüfter RAM eingesetzt. Dieses ermöglicht es uns den bereits sehr kostengünstigen Root-Server M Ihnen noch günstiger anzubieten.

Alle anderen Features sind im Aktionsangebot erhalten. So lassen sich wahlweise SSD- oder SATA-Festplatten nutzen die in einem sicheren und schnellen RAID10 Verbund mit Hardware-RAID-Controller bereitgestellt werden. Features wie eine Fernwartungskonsole, ein kostenloser Schutz vor DDoS, der generelle Einsatz von Markenhardware sowie eine redundante Strom- und mehrfach redundante Netzwerkanbindung ermöglichen den professionellen Einsatz des Root-Servers.

Auch an dieser Stelle sei noch einmal auf unsere Preis- und Zufriedenheitsgarantie verwiesen. Sollten Sie innerhalb von 30 Tagen nach der Bestellung mit dem Root-Server nicht zufrieden sein, können Sie diesen kostenfrei zurückgeben. Finden Sie einen vergleichbaren Tarif zu einem günstigeren Preis bei einem Mitbewerber, unterbieten wir diesen um 10%. Wenden Sie sich in beiden Fällen bitte an den Support.

Root-Server M Generation 6 als Aktion bestellen

Aufschaltung externer Domains: Jetzt in allen Tarifen enthalten

22.01.2015, Kategorie: kurz notiert

Nach Auswertung vieler Rückmeldungen zu unserer gestrigen Ankündigung das externe Domains in Expert-Webhosting-Tarifen kostenlos genutzt werden können, wollen wir den Wunsch vieler Kunden erfüllen und das Feature auch in anderen Webhostingtarifen (ausgenommen sind alte auf Confixx basierende Tarife) anbieten. Zudem ist die Anzahl der nutzbaren externen Domains nicht mehr begrenzt. Stattdessen erheben wir je zusätzlicher externer Domain eine einmalige Einrichtungsgebühr von 5 Euro (inkl. MwSt.).

Die externen Domains können direkt im CCP gebucht werden. Enthält Ihr Tarife kostenlose externe Domains, fallen erst Kosten an, sobald die kostenlosen externen Domains aufgebraucht sind. Sollten Gebühren anfallen, werden Sie darauf im Bestellvorgang deutlich hingewiesen.

Zusätzliche externe Domains

Statusmeldungen sind seid heute auch aussagekräftiger. Sollte eine Prüfung der DNS-Einstellungen gescheitert sein, wird dieses angezeigt. Auch die Anzahl der fehlgeschlagenen Versuche wird gezählt und ausgegeben.

Vielen Dank an dieser Stelle für das viele Feedback, dass Sie uns gegeben haben.