netcup News

Webhostingpanel- und Betriebssystem-Upgrade bei Webhosting und Managed Server

15.04.2020, Kategorie: News

Ostern Ankündigung 2020In diesen Wochen läuft ein umfangreiches Upgrade unserer Webhosting- und Managed Server-Systeme. Das Betriebssystem, auf dem unsere Webhosting- und Managed Server-Produkte laufen, wird aktualisiert. Auch wird sichergestellt, dass alle Systeme die aktuelle Version des Hostingpanels Plesk Onyx nutzen. Von den Verbesserungen profitieren über 100.000 Kundensysteme.

Mit Abschluss dieser Maßnahme stehen den betroffenen Instanzen neue, spannende Features zur Verfügung. Durch das Betriebssystemupdate profitieren Kunden von neueren Versionen der verwendeten Programme und einer erhöhten Stabilität. Mit dem Plesk-Update kommt beispielsweise ein neues WordPress-Toolkit mit erweiterten Funktionen und verbessertem Design.

Darüber hinaus ist die laufende Aktion – wie alle regelmäßigen Upgrades – eine wichtige Sicherheitsmaßnahme: Mit der Umstellung auf die neuere Version des Betriebssystems stellen wir sicher, dass alte, nicht mehr betreute Software, auch auf netcup Systemen ausläuft. Veraltete Programme können zu einer Sicherheitslücke für alle Kundensysteme werden. Unser Operations-Team spürt diese daher regelmäßig konsequent auf und merzt sie aus. Aus diesem Grund fällt die Unterstützung von PHP-Versionen älter als PHP 5.6 für Webhosting- und Managed-Server-Kunden bei netcup nun weg.

Weitere Informationen zur neuen Plesk-Onyx-Version finden Sie hier.

Alle betroffenen Kunden wurden bereits über die Abschaltungen der alten PHP-Versionen informiert. Während die Managed Server-Kunden darüber hinaus auch schon per Mail den Zeitpunkt ihres Upgrades erfahren haben, werden die Upgrades der Webhosting-Systeme schrittweise bis Ende Juni umgesetzt. Betroffene Kunden werden – sofern noch nicht geschehen – zeitnah über ihren Aktualisierungstermin informiert.

Interessierte Nutzer finden im entsprechenden Thema im netcup Kundenforum Antworten auf ihre offenen Fragen: Zum Thread >


Frohe Ostern 2020! Wer findet unsere Verstecke?

12.04.2020, Kategorie: News

Frohe Ostern 2020Die netcup Ostereiersuche hat heute pünktlich um Mitternacht gestartet. Auf unserer Webseite sind mehrere Ostereier versteckt. Wer eines findet, kann das enthaltene Sonderangebot gleich bestellen.

Wie in den vergangenen Jahren hat der Osterhase auch 2020 einige Ostereier an vielen verschiedenen Orten auf unserer Webseite versteckt. Die Ostereiersuche für Erwachsene ist eröffnet! Für Oster-Liebhaber gibt es ganz besondere Produkte, die extra vom Osterhasen kreiert wurden.

Die Eier werden alle paar Minuten neu versteckt und mit neuen Sonderangeboten versehen. Die Produktlinks zu den Aktionsangeboten sind individuell und nicht übertragbar. Das heißt, dass der Produktlink an einem anderen Client nicht mehr gültig sein wird. Die besonders fleißigen und eifrigen Ostereiersucher/innen werden mit besonders tollen Angeboten belohnt.

Wir wünschen euch frohe Ostern und viel Erfolg bei unserer netcup Ostereiersuche!

Euer netcup-Team


Ostern 2020 steckt bei netcup voller Überraschungen

07.04.2020, Kategorie: News

Ostern Ankündigung 2020Der Osterhase war gerade da: er hat uns verraten, dass er auch dieses Jahr bei netcup vorbeischauen wird! Er hat sich wieder tolle Aktionen überlegt und wird auf unserer Webseite einige Ostereier verstecken.

Am Ostersonntag verteilt der Osterhase auf unserer Webseite Ostereier. Wer eines der versteckten Ostereier findet, kann das darin enthaltene Sonderangebot bei uns bestellen. Sobald ein Ei gefunden wurde, versteckt der Osterhase es ein wenig später an einer anderen Stelle. So könnt ihr laufend neue Ostereier auf unserer Website finden. Bitte beachtet, dass die Ostereiersuche aus Fairness-Gründen nur in der Desktop-Version der Webseite und auf größeren Tablets möglich ist.

Besonders beliebte Angebote werden wie üblich schnell vergriffen sein. Ihr solltet euch daher schon früh auf Ostereiersuche begeben, um alle Angebote zu entdecken. Es gibt viele, tolle Verstecke, Ostereier können sich auf jeder Seite verstecken.

Achtung SPOILER-Alarm! Hier ein kleiner Teaser zu unseren Angeboten:

  • Webhosting ab 1,11 Euro / Monat
  • Domains ab 0,16 Euro / Monat
  • Root-Server ab 6,49 Euro / Monat
  • VPS ab 1,79 Euro / Monat
  • vLANs stark reduziert
  • IP-Adressen stark reduziert

Viel Spaß und Erfolg bei der Ostereiersuche!

Euer netcup-Team


netcup bei Service Provider Awards 2020 nominiert!

01.04.2020, Kategorie: News

Service Provider Awards 2020netcup wurde für die Service Provider Awards 2020 in den Kategorien Cloud Hosting und Cloud Server nominiert. Wir brauchen eure Unterstützung beim Publikumsvoting bis zum 30. April 2020.

Auch in diesem Jahr sucht Vogel IT nach Deutschlands besten Service Providern und wir freuen uns, dass netcup wieder nominiert wurde. Die Gewinner der Service Provider Awards werden mittels Leserwahl ermittelt, deshalb brauchen wir eure Unterstützung! Wenn ihr mit uns zufrieden seid und der Meinung, dass netcup einen Award in einer der beiden Kategorien Cloud Hosting oder Cloud Server verdient hat, dann gebt uns bis 30. April eure Stimme! Als Dankeschön verlost die Vogel IT unter allen Teilnehmern der Umfrage einen Lego Technic Porsche 911 RSR!

Zur Umfrage: anx.io/TmhSd

Die Auswahl der Award-Kandidaten in der jeweiligen Kategorie liegt einem aufwändigen Jury-Auswahlprozess zugrunde. Viele unterschiedliche Faktoren, wie z. B. die Marktrelevanz, Größe, Kompetenz, Track-Record und Bekanntheit eines Anbieters spielen bei der Auswahl der Kandidaten eine große Rolle.

Wir bedanken uns recht herzlich im Voraus für eure Unterstützung!


netcup unterstützt mit Jitsi-Lösungen im Home-Office oder beim E-Learning

19.03.2020, Kategorie: Pressemitteilungen

netcup Jitsinetcup unterstützt mit frei zugänglicher Jitsi-Instanz sowie einem Jitsi-Image für vServer-Kunden, Organisationen mit simpler und stabiler Videokonferenzlösung beim Home-Office oder E-Learning.

Der Schutz der Gesundheit unserer Mitmenschen und die Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus durch Social Distancing ist oberstes Gebot in diesen Tagen (weitere Informationen für Österreich und Deutschland). Daher haben viele Betriebe in Deutschland und Österreich ihre Mitarbeiter ins Home-Office geschickt. Auch Schulen haben geschlossen. Das stellt nicht nur Unternehmen, Schulen, Mitarbeiter und Schüler auf eine Belastungsprobe, auch die IT-Infrastruktur ist oftmals nicht passend aufgestellt. Gerade der Einsatz von Video-Konferenz-Tools ist nun jedoch in vielen Fällen unabdingbar.

Kostenlos und unkompliziert Webkonferenzen abhalten mit Jitsi-Instanz

Für Organisationen, die nun auf der Suche nach einer stabilen, frei zugänglichen Lösung sind, hat netcup schnell reagiert und auf eigenen Servern eine frei zugängliche Jitsi-Instanz aufgebaut. Jitsi ist eine Open-Source Videokonferenz-Lösung, die im Webbrowser läuft und daher einfach und simpel zu nutzen ist.

Unter freejitsi01.netcup.net hat netcup eine frei zugängliche Jitsi-Instanz aufgebaut, die auf leistungsstarken Servern läuft. Diese kann unkompliziert genutzt werden. Die darunter liegende Infrastruktur ist stark und sorgt dafür, dass die Instanz stabil läuft, auch wenn mehrere Gruppen sie gleichzeitig nutzen.

Stabile Webkonferenzen mit Jitsi-Image auf netcup Root-Servern und VPS

Für unsere Root-Server- oder VPS-Kunden haben wir eine simple Lösung geschaffen, selbst eine Jitsi-Instanz zu installieren. Mit einem neuen Jitsi-Image kann die Applikation schnell und einfach auf den eigenen Servern bei netcup zum Laufen gebracht werden.

netcup COVID-19Ein Image ist ein Abbild einer Systemeinstellung. Es kann wie eine Vorlage zur Einstellung und Konfiguration eines Servers verwendet werden. Das nun von netcup angebotene Jitsi-Image kann vom User im Backend SCP (Server Control Panel) ausgewählt und installiert werden.
Dabei wird im Hintergrund die komplette Konfiguration des Servers auf Debian vorgenommen und eine Jitsi-Instanz installiert. Sie können das Jitsi-Image auch auf Ihrem bestehenden Server installieren, bitte beachten Sie jedoch, dass es sich dabei um eine Neuinstallation handelt. Alle bisherigen Einstellungen und Anwendungen werden vom Jitsi-Image überspielt. Selbstverständlich können Sie aber einen mit diesem Image aufgesetzten Server für weitere Applikationen nutzen, sofern dort noch Ressourcen frei sind.

Mehr zur Installation von Images finden Sie in unserem Wiki: Server-Control-Panel-Wiki >

Wie komme ich zu diesem Angebot?

Die Jitsi-Instanz unter freejitsi01.netcup.net ist frei zugänglich.

Wer seine eigene Instanz aufbauen möchte, kann das Jitsi-Image auf einem netcup Root-Server oder VPS über das SCP ausspielen. Für kleinere Teams bis zu 15 Mitgliedern reichen bereits kleinere Instanzen wie die Produkte VPS 1000 oder RS 1000. Für Teams mit bis zu 30 Mitgliedern empfehlen wir jeweils den VPS 2000 oder RS 2000, alles darüber sollte auf den RS 4000 bzw. RS 8000 setzen. Hier geht es zu den Angeboten >

…weiterlesen


COVID-19: netcup ist gewappnet

18.03.2020, Kategorie: News

netcup COVID-19Liebe netcup Kunden, Partner und Freunde,

Das Wichtigste vorab: Aufgrund der vorausblickenden und intensiven Vorbereitung sehen wir uns in allen Belangen sehr gut für die aktuelle COVID-19 Situation gerüstet!
netcup hat bereits am vergangenen Dienstag, 10.03.2020, zusammen mit unserem Partner Anexia weitreichende Maßnahmen zur Bewältigung der Situation beschlossen. Hierfür wurde ein eigenes COVID-19-Krisenteam installiert, das die Lage 24/7 beurteilt und entsprechende Maßnahmen daraus ableitet.
 
 

Die wichtigsten Punkte:

  • Der gesamte Bürobetrieb wurde in der vergangenen Woche schrittweise auf Home-Office umgestellt
  • Die netcup Rechenzentrumsstandorte wurden vorsorglich mit weiterer Infrastruktur versorgt
  • netcup steht in laufendem Kontakt mit Behörden in Deutschland zur Sicherstellung des Betriebs
  • Absicherung der betriebswirtschaftlichen Leistungsfähigkeit
  • netcup setzt soziale Maßnahmen um in der jetzigen Situation gezielt zu unterstützen

Hier wollen wir einen Überblick über die gesetzten Maßnahmen im Detail liefern:

Vorsorge bei netcup Rechenzentren

Vorrausschauend haben wir in den vergangenen Tagen den Schutz unsere Infrastruktur weiter ausgebaut. Zusätzliche Überwachungssysteme wurden installiert und die Bereitstellung zusätzlicher Personalressourcen sichergestellt.

netcup verfügt grundsätzlich über ausreichend Kapazität an allen Serverstandorten. Zusätzlich hat unser Beschaffungsteam im Zuge der Risikobeurteilung  bereits im Januar beschlossen, dass wir den Lagerbestand an Kernkomponenten wie RAM, SSD, SFPs, uvm. um das Fünffache erhöhen. Grund hierfür war die COVID-19 Krise in China und das unserer Meinung nach bestehende Risiko eines drohenden Lieferengpasses.

netcup erfährt eine enorm große Nachfrage nach Cloud-Ressourcen wie Web-Videokonferenzlösungen in diesen Tagen. Wir und auch unsere Zulieferer tun alles, um dieser Nachfrage gerecht zu werden. Wir nehmen mehr Geld als üblich in die Hand, um die Lager ausreichend zu füllen.

Betreiber kritischer Infrastruktur

netcup wird als Betreiber kritischer Infrastruktur eingestuft, unsere Betriebsstätten unterliegen somit einem erweiterten Schutz. Dies bedeutet, dass im Falle von Ausgangssperren netcup-Techniker jederzeit berechtigt sind, zum Rechenzentrum zu gelangen. Weiters wird netcup Infrastruktur bei eventuellem Energieversorgungsengpass priorisiert behandelt. Vor allem aber werden wir laufend versorgt mit alle für netcup relevanten Informationen. Der Schutz unserer Infrastruktur – und damit der Infrastruktur unserer Kunden – ist gesichert.

Organisatorische Maßnahmen

Alle netcup Mitarbeiter wurden bereits vergangene Woche stufenweise ins Home-Office überstellt. Diese Maßnahme war mit Freitag, 13.03 abgeschlossen. Das Risiko einer unvorbereiteten Betriebsschließung besteht somit nicht mehr. Auch unser Service Desk stand und steht unseren Kunden ohne Abstriche weiter zur Verfügung.

Weiters haben wir sichergestellt, dass die internen IT-Systeme der netcup in ausreichender Dimension und Redundanz vorhanden sind. Unsere Kommunikation ist während der gesamten Situation intern über unterschiedliche Wege gesichert.

Betriebswirtschaftliche Stabilität

netcup ist ausreichend mit finanziellen Rücklagen versorgt und hat eine breite, nicht branchenspezifische Kundenstreuung. Unser Krisenstab lässt betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen gleichwertig mit organisatorischen und technischen Settings in die jeweilige Risikobewertung einfließen.

Die derzeitige Liquiditätssituation ist entspannt und kurz- bis mittelfristig gesichert. Ein intensiver Austausch mit allen internationalen Finanzierungspartnern ist aufrecht. Unser aktives Forderungsmanagement wird intensiviert und täglich überwacht.

Solidarität in der Krise

netcup ist stabil und der aktuellen Situation gewappnet. Nicht zuletzt wissen wir aber darum, dass es viele Organisationen gibt, denen die aktuelle Situation existenzielle Herausforderungen stellt. Wir wollen hier nicht untätig bleiben und sind derzeit dabei, Hilfen für Privatpersonen und Unternehmen vorzubereiten. Unter anderem arbeiten wir an der Bereitstellung einer kostenlosen Instanz zur Nutzung von Jitsi für Web-Videokonferenzen. Für unsere Root-Server- und VPS-Kunden haben wir ein Jitsi-Image erstellt.

Wir unterstützen unsere Kunden in dieser Situation mit der Garantie, dass Ihre IT-Infrastruktur gesichert ist.

Unter Berücksichtigung unseres sozialen Engagements und unter Berücksichtigung der derzeitigen Nachfrage, wird es vermutlich bis Ostern keine Rabatte auf reguläre Angebote geben. An unserer Osteraktion wird jedoch bereits gearbeitet.

Wir sind gerüstet

Die aktuelle Situation ist eine große Herausforderung für jeden einzelnen auf dieser Welt. In dieser Zeit ist Stabilität, Zuverlässigkeit und Vertrauen eine essentielle Komponente. Situationen wie diese schweißen zusammen, gemeinsam kommen wir durch diese Krise.

Für weitere Fragen steht unser Kommunikationsteam bzw. unser Service Desk zur Verfügung. Auch laden wir herzlich dazu ein, das netcup Kundenforum zu nutzen, um gemeinsam Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu finden. Bitte bleibt gesund!

Euer netcup-Team

COVID-19 Status

Bleiben Sie auf dem Laufenden zum Status unserer Services


Startschuss für den netcup Winterschlussverkauf

18.02.2020, Kategorie: News

Winterschlussverkauf 2020Diesen Mittwoch ist es soweit: der netcup Winterschlussverkauf 2020 beginnt. Während die warmen Temperaturen die Vögel zwitschern lassen, tüftelt das netcup-Team schon wieder daran, mit welchen Angeboten wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden das Ende des Winters feiern können.

Das heutige Angebot richtet sich an all jene, denen der Frühjahrsputz und Ausmisten ein Graus ist. Den Root-Server 4000 WSV2020, den wir heute anbieten, gibt es mit satten 560 GB SSD und somit viermal so viel Speicherplatz wie sonst: Für alle, die sich von nichts trennen wollen.

Dabei gilt: viermal so viel Speicher zu einem monatlichen Rabatt von 14 €. Den Root-Server 4000 WSV2020 gibt es für nur 18,99 € bei einer Vertragslaufzeit von mindestens 12 Monaten.

Für alle, die das morgendliche Vogelgezwitscher verschlafen haben, heißt es jetzt schnell sein. Das Angebot ist limitiert auf 400 Stück und läuft von 6-22 Uhr!

Hier geht’s zum Angebot >

netcup stellt regelmäßig Gutscheine und Sonderangebote zur Verfügung. Wenn Sie nichts verpassen wollen, folgen Sie gerne unserem RSS-Feed unter netcup-sonderangebote.de.


Integration in den Anexia Backbone Europe

21.01.2020, Kategorie: News

Backbone Europe News-Update inkl. 2 Tbit/s DDoS-SchutzDas neue Jahrzehnt startet bei netcup mit einigen Neuerungen und Verbesserungen im Bereich der Netzwerk-Infrastruktur. Wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass netcup mit Beginn des Jahres 2020 vollständig in den Anexia Backbone Europe integriert wurde. Was bedeutet das für netcup Kunden?

Der Anexia Backbone Europe ist ein Netzwerk aus 17 Standorten, die über ganz Europa verteilt sind. Der Backbone ist an diverse Carrier wie Telia, NTT oder die Deutsche Telekom und mit einem 100G Peering-Port an den DE-CIX angebunden. Mit Direktverbindungen von mehr als 100 Gbit/s zu diversen Internetprovidern bietet die neue Netzwerk-Infrastruktur allen netcup Kunden eine sichere und verlässliche Infrastruktur.

netcup Kunden profitieren durch diese Integration vor allem von einer redundanten Infrastruktur und einem starken Netzwerk von 2 Tbit/s Edge Capacity. Die massive Erhöhung der Gesamtbandbreite auf 2 Tbit/s sowie die erhebliche Steigerung der Bandbreiten bei den privaten Peerings wie LibertyGlobal sind hier besonders hervorzuheben. Neu im Netzwerk und damit für alle netcup Kunden verfügbar sind außerdem diverse Verbindungen mit privaten Peerings wie Amazon, Google, Zayo, Apple oder Netflix.

Zusätzlich gibt es auch bei den Public Peerings einige wesentliche Verbesserungen und Erweiterungen. So profitieren Kunden ab sofort von einem 100G Peering-Port an den AMS-IX, einem 40G Peering-Port an den AAIX, einem 10G Peering-Port an den SWISS-IX und der Peering-Bandbreite am VIX. Alle Informationen rund um das Netzwerk, die Peerings und Standorte sowie die verwendete Hardware finden Sie auf unserer Netzwerk und Hardware-Seite.

Damit noch nicht genug! Durch die Einbindung in den Backbone erhalten Kunden mit Tarifen von Root-Servern, vServern und Managed Servern ab sofort ein Upgrade Ihres kostenlosen DDoS-Schutzes mit einer Bandbreite von bis zu 2 Tbit/s. Die bisher verfügbare Bandbreite des DDoS-Schutzes von maximal 5 Gbit/s erhöht sich damit um das 400-fache.

Mit diesem Upgrade entsprechen wir den stetig steigenden Anforderungen an einen DDoS-Schutz. DDoS-Attacken werden immer umfangreicher und komplexer, wodurch es erforderlich ist, auch den Schutz entsprechend zu verstärken und stets auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Unser DDoS-Schutz wird automatisch aktiviert, sobald ein ungewöhnlich hoher Traffic auf den Server geschickt wird. Wir schützen Sie dabei verlässlich vor Angriffen auf Layer 3 und 4, auf Wunsch auch vor Angriffen auf Layer 7, und können die Verfügbarkeit Ihrer Server rund um die Uhr sicherstellen.

Ihre Server und Infrastruktur sind damit sicher im neuen Jahrzehnt angekommen und bestens für die Zukunft gerüstet und vor Angriffen geschützt. Und das Beste daran; für Sie entstehen keine Mehrkosten und kein Mehraufwand. Das Upgrade erfolgt automatisch für alle bestehenden und neuen Tarife.