Serverseitige Mailfilterung in der neuen Webhosting-Cloud möglich

23.02.2018, Kategorie: News

Serverseitige E-Mail-FilterzbgAb sofort ermöglichen wir in der neuen Webhosting-Cloud eine automatische und serverseitige Filterung von E-Mails. Hierzu setzen wir Sieve ein. Regeln zur Filterung können direkt über einen E-Mail-Client wie Thunderbird oder auch komfortabel über die Webmailoberfläche verwaltet werden.

Dank der automatischen E-Mail-Filterung, können Sie E-Mails Ihrer geliebten Schwiegermutter direkt in dem Ordner „kann warten“ ablegen. E-Mails von Ihrem Arbeitgeber können Sie hingegen im Ordner „dringend lesen“ ablegen und Rechnungen von dem Versandanbieter Ihrer Wahl, in den Ordner „Rechnungen“ vom automatischen Filter ablegen lassen. Der automatische E-Mail-Filter soll Ihnen Ihren Alltag erleichtern. Da er serverseitig arbeitet, ist er auch dann aktiv, wenn Sie nicht am PC sitzen und Ihr Smartphone abgeschaltet ist.

Auch automatische Antworten oder Weiterleitungen lassen sich mit dem automatischen Filter, abhängig von einer zuvor definierten Regel, versenden. Viele weitere Filterungen und auch Auswertungen sind mit dem neuen Feature möglich. In der Webmailoberfläche erreichen Sie die Einstellungen der Filter über die Reiter „Einstellungen“ -> „Filter“. Anschließend können Sie Filtersätze anlegen und deren Regeln festlegen. Filtersätze lassen sich auch einfach vorübergehend de- und aktivieren. So kann z.B. der Filtersatz „Urlaub“ die Verwaltung Ihrer E-Mails erledigen solange Sie im Urlaub sind.

Übrigens: Haben Sie noch einen alten Webhosting-Tarif und möchten Sie auch gerne von diesem neuen Feature profitieren? Sie können jetzt Ihren alten Webhosting-Tarif in die neue Webhosting-Cloud migrieren: Wechselmöglichkeit in neue Webhosting-Cloud geschaffen.

Unser Wiki bietet hilfreiche Anleitungen zur Bedienung unserer neuen Webhosting-Cloud. Lesen Sie z.B. hier, wie Sie die Webmailoberfläche aktivieren: Webmail

Wechselmöglichkeit in neue Webhosting-Cloud geschaffen

12.02.2018, Kategorie: News

Migration ins neue Cloud-WebhostingAb sofort können alle Kundinnen und Kunden mit einem alten Webhosting-Tarif in unsere neue Webhosting-Cloud wechseln. Diese Möglichkeit zum Wechsel gilt für Tarife die auf Confixx basieren, so wie für Tarife die im Webhostingcontrolpanel der Version 1 bislang bereitgestellt werden. Unsere neue Webhosting-Cloud verfügt über eine neue Verwaltungsoberfläche, bietet deutlich mehr Performance und beinhaltet neue Features wie die Unterstützung von NodeJS oder Ruby (ab Webhosting 4000).

Die erste Phase der Wechselmöglichkeit wird als sogenannte „Soft-Migration“ angeboten. Soft-Migration bedeutet, dass Inhaber eines alten Webhosting-Tarifs in einen aktuellen Tarif wechseln können, wir die dazu gehörenden Domains dem neuen Tarif zuweisen und die Daten innerhalb von 30 Tagen in den neuen Tarif umgezogen werden können. Erforderliche Einstellungen können hier vor dem Umzug bereits in der neuen Verwaltungsoberfläche gesetzt werden, ohne das der laufende Betrieb der Websites gestört wird. Auch E-Mail-Postfächer lassen sich direkt in der Übergangsphase anlegen. Nach den 30 Tagen wird der alte Tarif automatisch abgeschaltet. Wenn alles umgezogen ist, brauchen nur noch die DNS-Einstellungen auf die neue Webhosting-Cloud umgeschaltet werden. Hierzu bietet unsere DNS-Verwaltung eine neue Einstellung, die die DNS-Einstellungen automatisch auf den neuen Tarif korrekt setzt.

Für die Soft-Migration erheben wir keine Kosten. Nicht genutzte Grundgebühren des alten Tarifs erhalten Sie anteilig zurück erstattet. Für den neuen Tarif beginnt eine neue Laufzeit und eine neue Abrechnungsperiode.

Die Soft-Migration kann direkt im CCP im Menü „Produkte“ gestartet werden. Dazu muss der gewünschte Tarif ausgewählt werden. Unter dem Reiter „Verwaltung“ werden dann die Wechselmöglichkeiten aufgeführt. Details dazu können unserem Wiki entnommen werden: Migration ins neue Cloud-Webhosting.

Die Soft-Migration soll unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit geben, sofort von den neuen Tarifen zu profitieren und selbst den Termin der Migration zu bestimmen. In ca. 1,5 – 2 Monaten planen wir eine sogenannte „harte Migration“ aller bis dahin nicht umgezogenen Tarife durchzuführen. Dabei wird nur die Verwaltungsoberfläche von Confixx bzw. Parallels Plesk Automation auf die neue Verwaltungsoberfläche umgestellt. Die Server, deren Einstellungen und die Tarife bleiben hierbei bestehen. Diese Migration wird erforderlich, da wir nicht länger drei verschiedene Verwaltungsoberflächen pflegen können. Für Confixx und Parallels Plesk Automation ist bereits der Support seitens des Herstellers ausgelaufen. Alle betroffenen Kundinnen und Kunden werden wir darüber zeitnah via E-Mail informieren.

Übrigens: Aktuell gilt für unsere neuen Webhosting-Tarife noch ein Einführungsrabatt von 25%. Diesen Rabatt geben wir auch in der Soft-Migration weiter. Der Einführungsrabatt gilt noch diese Woche. Anschließend bieten wir unsere neuen Webhosting-Tarife zum regulären Preis an.

netcup führt Beschwerdestelle ein und möchte damit die Qualität des Kundensupports weiter steigern

05.02.2018, Kategorie: News

BeschwerdemanagementMit dem Ziel die Qualität unseres Kundensupports weiter zu steigern, haben wir eine Beschwerdestelle eingeführt. Wir bitten hier unsere Kundinnen und Kunden um direktes Feedback, wenn Prozesse nicht gut laufen. Damit stellen wir uns der Herausforderung, die Qualität unseres Supports, bei wachsender Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, weiter zu steigern.

Unter jeder E-Mail von unserem Support, befindet sich ab sofort ein direkter Link zur Beschwerdestelle. Wenn Sie diesen aufrufen, gelangen Sie zu einem Formular, in dem Sie Ihre Beschwerde verfassen und Lösungsvorschläge unterbreiten können. Zudem haben Sie die Möglichkeit, unsere Mitarbeiter hinsichtlich Freundlichkeit, Antwortqualität und Reaktionszeit mit einem Sternesystem zu bewerten. Sobald Sie die Beschwerde versendet haben, wird diese ausgewertet. Anschließend wird geprüft, ob und wie wir Ihnen direkt helfen können. Wenn erforderlich, ruft die Beschwerdestelle Teammeetings ein, um Ihr Feedback auch an die betroffenen Mitarbeiter weiterzugeben und gemeinsam mit den Mitarbeitern an einer Lösung für Sie zu arbeiten.

Zeitkritische Angelegenheiten sollten nach wie vor direkt mit dem Support geklärt werden. Die Beschwerdestelle kann langfristige Lösungen schaffen. Dafür räumen wir ihr die Zeit ein die erforderlich ist, um Prozesse zu überdenken und gegebenenfalls zu überarbeiten. Auch ist die Kommunikation innerhalb unserer Teams dafür erforderlich. Derzeit planen wir für jede Beschwerde mit einer Bearbeitungsdauer von 7 Tagen.

Wir konnten bis heute, dank der Kritik unserer Kundinnen und Kunden, unsere Prozesse und Produkte immer weiter optimieren und verbessern. Dieses Werkzeug wollen wir zukünftig noch gezielter nutzen, um die Qualität unseres Kundensupport weiter zu steigern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

CHIP zeichnet unsere Hotline mit „sehr gut“ aus

23.01.2018, Kategorie: News

Hotlinetest sehr gut netcupEin Jahr lang haben die Marktforschungsexperten von Statista die Hotlines der 14 größten Webhosting-Unternehmen aus Deutschland getestet. Hierzu wurden anonyme Testanrufe durchgeführt. Den Webhosting-Anbietern war nicht bekannt, dass sie getestet wurden. Die Computerzeitschrift CHIP hat die Testergebnisse von Statista ausgewertet und die Erreichbarkeit unserer Hotline mit einem „sehr gut“ ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr über diese weitere Auszeichnung! Wir sind stolz darauf, dass unsere Hotline mit einem „sehr gut“ im Test abgeschnitten hat. Die Auszeichnung bestätigt den Anspruch den wir an uns selber haben.

Wir werden uns trotz des guten Ergebnisses nicht ausruhen. Wir arbeiten weiter daran unseren Kundensupport noch besser zu machen als er bislang ist. So suchen wir nach wie vor nach sehr guten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für unseren Kundensupport. Darüber hinaus werden wir 2018 weitere Prozesse für unser Qualitätsmanagement im Support einführen. Es ist unser Anspruch, dass unsere Kundinnen und Kunden, trotz sehr günstiger Preise, einen sehr guten Support bei uns erhalten.

netcup DNS-Server um CAA-Records erweitert

07.12.2017, Kategorie: News

Unsere DNS-Server unterstützen ab sofort auch CAA-Records. Ein CAA-Record legt fest, welche Zertifizierungsstelle (CA) für die DNS-Zone ein SSL-Zertifikat ausstellen darf. Damit stellen Sie sicher, dass keine andere Zertifizierungsstelle ein Zertifikat für Ihre Domain (Zone) ausstellt. Seit September 2017 müssen alle Zertifizierungsstellen die CAA-Records berücksichtigen. Ist kein CAA-Record gesetzt, darf jede Zertifizierungsstelle ein Zertifikat für die Zone ausstellen, sofern die Zertifizierung dafür erfolgreich war.

Die Verwaltung der DNS-Records Ihrer Domains (Zonen) können Sie über das CCP vornehmen. Sie können dabei auch mehrere Zertifizierungsstellen für eine Domain hinterlegen, bestimmen ob die Zertifizierungsstelle auch für Subdomains Zertifikate ausstellen darf und vieles mehr. Die Records müssen nach folgendem Schema aufgebaut sein:

@ [CAA] 0 issue "namederca.tld"

Für Wildcards ist der Eintrag wie folgt vorzunehmen:

@ [CAA] 0 issuewild "namederca.tld"

Mit diesem Feature wollen wir einen weiteren Beitrag zum wichtigen Thema Internetsicherheit leisten. Für Domains die in unserer Webhosting-Cloud oder auf managed Servern von unseren Kunden genutzt werden, bieten wir schon seit mehreren Jahren erfolgreich kostenlose SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt an. Deren Ausstellung erfolgt komplett automatisiert.

Adventskalender 2017

01.12.2017, Kategorie: News

Es ist wieder soweit! Seit heute 0 Uhr ist das erste Türchen von unserem Adventskalender geöffnet. Der erste Tag startet direkt mit einem richtigen Rabatt-Kracher. Es enthält den Tarif Webhosting 4000 zum halben Preis. Der halbe Preis gilt dauerhaft während der gesamten Vertragslaufzeit und auch nach einer Vertragsverlängerung.

Bis zum heiligen Abend öffnet sich jeden Tag ein neues Türchen in unserem Adventskalender. Hinter jedem Türchen ist ein Sonderangebot versteckt. Am 24. Dezember 2017 gibt es sogar ein Geschenk an alle Kunden, die einen Root-Server bei uns beziehen.

Die gebotenen Sonderangebote in unserem Adventskalender waren in den letzten Jahren sehr begehrt. Zum Teil waren die Angebote, trotz größerer Stückzahlen, innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft. Damit jeder eine faire Chance hat ein Sonderangebot zu ergattern ohne um 0 Uhr jeden Tages den Adventskalender aufrufen zu müssen, werden wir Sonderangebote mit limitierten Stückzahlen über den Tag verteilt anbieten. Auf Twitter werden wir bei besonders begehrten Angeboten mitteilen, zu welcher Uhrzeit die Kontingente für das Angebot aufgefüllt werden.

Die Angebote decken die Kategorien Webhosting, Root-Server, VPS, Domains, SSL-Zertifikate und Merchandising ab. Dabei sind Spezialtarife wie z.B. ein Webhosting-Tarif inkl. .de-Domain für nur 9 Cent / Monat (zzgl. 5 Euro Setup), 100 .de-Domains für nur 9,99 Euro / Monat (zzgl. 199 Euro Setup), Root-Server mit doppelter CPU-Power zum regulären Preis, ein EV-Zertifikat für 144 Euro / Jahr, 6 Monate Erstattung der Grundgebühr für einen VPS und vieles mehr. Darüber hinaus bieten wir mehrere Produkte mit dauerhaft deutlich reduzierter Grundgebühr an. Alle Preisangaben sind inklusive Mehrwertsteuer zu verstehen.

Wir möchten die Adventszeit auch dazu nutzen um an Menschen zu erinnern, die unsere Hilfe benötigen. So schenken wir Ihnen am 22. Dezember 2017 einen Webhosting 1000 Tarif für ein Jahr, wenn Sie im Gegenzug die Grundgebühr des Tarifes an einen eingetragenen Verein spenden, der Menschen in Notlagen unterstützt.

Wir hoffen das wir die Vorfreude auf die Adventszeit bei Ihnen schüren konnten. Wir sind schon ganz darauf gespannt, wie Ihnen unsere Sonderangebote gefallen und hoffen sehr, dass wir auch für Sie etwas passendes im Adventskalender verstecken konnten.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Schnäppchenjagd und eine frohe Adventszeit!

Ihr netcup Team

Fahrplan in den Black-Friday 2017

22.11.2017, Kategorie: News

Am 24. November 2017 ist Black-Friday. Auch netcup wird mit sehr heißen Angeboten den schwarzen Freitag bunt machen. Hierzu werden wir nach einem vorgegebenen Fahrplan (Zeitplan) nacheinander, absolute Sonderangebote veröffentlichen.

Die Stückzahl der Sonderangebote ist begrenzt. Bestellt werden kann das Sonderangebot solange, wie der Vorrat reicht. Die Bestelllinks werden zur besagten Uhrzeit auf www.netcup-sonderangebote.de veröffentlicht.

Mit dem nachfolgend präsentiertem Fahrplan geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich im Vorfeld die passenden Angebote heraus zu suchen. Der Fahrplan wird regelmäßig aktualisiert, sollten sich weitere Aktionsangebote für den Black-Friday 2017 finden lassen.

Fahrplan unserer Sonderangebote zum Black-Friday 2017

  • 00:00 Uhr: de-Domain, 0,14 Euro / Monat zzgl. 2 Euro Einrichtungsgebühr. Maximal 2500 Stück.
  • 01:00 Uhr: eu-Domain, 6 Euro / Jahr. Maximal 1000 Stück.
  • 02:00 Uhr: com-Domain, 1 Euro / Monat. Maximal 500 Stück.
  • 03:00 Uhr: at-Domain, 9 Euro / Jahr. Stückzahl nicht begrenzt. Aktion endet um 23:59 Uhr.
  • 08:00 Uhr: VPS mit 8 vCores + 8 GB RAM + 4 x 160 GB SAS als RAID10 uvm., 6,99 Euro / Monat. Maximal 100 Stück.
  • 09:00 Uhr: Webhosting-Tarif mit 2 GB Space + de-Domain + 10 Postfächern uvm., 0,19 Euro / Monat. Maximal 200 Stück.
  • 09:30 Uhr: VPS 500 6 Monate lang kostenlos. Maximal 500 Stück.
  • 10:00 Uhr: Plus Variante unseres Tarifs Root-Server 1000. Die Leistungen: 8 GB RAM + 6 dedizierte CPU-Kerne + 60 GB SSD im RAID10 uvm., 8,99 Euro / Monat. Maximal 100 Stück.
  • 10:30 Uhr: Webhosting 1000 6 Monate lang kostenlos. Maximal 500 Stück.
  • 12:00 Uhr: Webhosting 8000 dauerhaft zum halben Preis. Maximal 500 Stück.
  • 13:00 Uhr: Root-Server 2000 mit doppelter CPU-Leistung zum reduzierten Aktionspreis von nur 12,99 Euro / Monat. Maximal 500 Stück.
  • 14:00 Uhr: Webhosting 2000 6 Monate lang kostenlos. Stückzahl nicht begrenzt. Aktion endet um 23:59 Uhr.
  • 15:00 Uhr: Root-Server 1000 mit doppelter CPU-Leistung zum reduzierten Aktionspreis von nur 6,99 Euro / Monat. Maximal 150 Stück.
  • 16:00 Uhr: Plus Variante unseres Tarifs Root-Server 4000. Die Leistungen: 32 GB RAM + 12 dedizierte CPU-Kerne + 4×120 GB SSD im RAID10 Verbund uvm., 29,99 Euro / Monat. Maximal 120 Stück.
  • 16:30 Uhr: Webhosting 4000 dauerhaft zum halben Preis. Maximal 500 Stück.
  • 17:00 Uhr: Failover-IPv4-Adresse 3 Euro / Monat. Regulärer Preis 5 Euro / Monat. Aktion endet um 23:59 Uhr.

Sollte die Nachfrage besonders groß sein, werden wir weitere Aktionen im Lauf des Black-Friday anbieten. Diese werden wir auf unserem Sonderangebote-Blog und auf Twitter bekannt geben. Zudem wird der oben genannte Fahrplan regelmäßig aktualisiert werden.

Alle Preisangaben sind in Euro und inkl. MwSt.. Der Vorrat reicht immer nur solange, bis die beworbene Stückzahl erreicht wurde. Mit Ende des 24.11.2017 sind automatisch alle beworbenen Aktionen zum Black-Friday 2017 beendet. Irrtümer können nicht ausgeschlossen werden. Es gelten die Preisangaben in unserem Onlineshop unter www.netcup.de. Die Aktionen können nicht mit Gutscheinen kombiniert werden.

.de Domains für Auslandskunden

06.11.2017, Kategorie: News

de-Domain.de ist die länderspezifische Top-Level-Domain (TLD) für Deutschland. Obwohl die Vergabe an strenge Richtlinien gekoppelt ist, ist Sie die am meisten genutzte kommerzielle länderspezifische Top-Level-Domains der Welt. Wir bieten ab sofort auch unseren Auslandskunden die Möglichkeit an, .de Domains auf ihren Namen bei uns zu registrieren.

Die Richtlinien für die TLD .de sehen vor, dass der Admin-C oder Owner-C (Inhaber) eine .de Domain in Deutschland seinen Wohnsitz haben muss. Als Inhaber einer Domain kann jede natürliche oder juristische Person eingetragen werden. Üblich ist es, dass der Admin-C bei natürlichen Personen auch der Inhaber einer Domain ist. Dadurch war es bislang für unsere Auslandskunden nicht möglich, .de Domains bei uns zu registrieren. Ab sofort stellen wir unseren Auslandskunden kostenfrei einen Admin-C mit deutschem Wohnsitz zwecks Registrierung von .de Domains zu Verfügung. Dabei wird unser Kunde Inhaber der Domain. Er kann bestimmen was mit der Domain geschieht, ob sie gelöscht oder zu einem anderen Anbieter transferiert werden soll, solange geltendes Recht eingehalten wird. Admin-C ist in dem Fall unser Hostmaster.

Für diesen Service berechnen wir keinen Aufpreis. Es stehen unseren Kunden alle Funktionen zur Verfügung, die auch andere TLDs bieten. Zu erwähnen ist sind unsere redundant ausgelegten Nameserver, die umfangreiche DNS-Verwaltung, die automatische Unterstützung von DNSSEC oder kostenfreie SSL-Zertifikate in Verbindung mit unserem Cloud-Webhosting.

.de Domains können Sie einfach über den internen Kundenbereich (CCP) bestellen. Unser Wiki bietet dafür eine Schritt für Schritt Anleitung: Domains CCP Bestellung. Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne unser Support.

Zur Einführung des neuen Features bieten wir kurzzeitig eine Rabatt-Aktion für .de Domains an. Die Aktion gilt für Neubestellungen und Domaintransfers zu netcup. So kosten .de Domains im Rahmen der Aktion nur 14 Cent (inkl. MwSt.) / Monat zzgl. 2 Euro (inkl. MwSt.) einmalige Einrichtungsgebühr. Die Aktion gilt bis zum 8. November 2017 und nur solange der Vorrat reicht.

Abuse-System überarbeitet

24.10.2017, Kategorie: News

CCP AbusehinweiseWir haben unser Abuse-System überarbeitet. Unsere Kunden können ab sofort über das CCP Rückfragen zu Abusehinweisen stellen und auf diese reagieren. Schriftliche Stellungnahmen entfallen zukünftig. So können Abusehinweise noch effektiver bearbeitet und Sperrungen schneller aufgehoben werden.

Ursachen für einen Abuse-Fall sind meist fehl konfigurierte oder nicht aktualisierte Systeme, kompromittierte Accounts und ein- sowie ausgehende Angriffe. Abuse-Nachrichten werden uns von den betroffenen Firmen / Personen, von Aufsichtsbehörden via E-Mail, Fax oder Post oder von unseren Angriffserkennungssystemen (IDS) gemeldet.

Als Betreiber von Infrastruktur sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, jedem Abuse-Hinweis nachzugehen und ggf. direkt zu reagieren. Das erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den betroffenen Kunden. Im Ernstfall müssen wir nachweisen können, dass wir unsere gesetzlichen Pflichten erfüllt haben. All dieses, ermöglicht unser neues Abuse-System.

Eine Übersicht der Funktionen finden Sie in unserem Wiki: Abusehinweise

Mehr Kapazität durch Anschluss an Backbone Europe von Anexia

18.10.2017, Kategorie: News

netcup Backboneeuropenetcup beteiligt sich diesen Herbst als strategischer Partner am Projekt „Backbone Europe“ von Anexia. Mit dem neuen Anschluss können unsere Kunden mehrere 100Gb/s an zusätzlichen Uplink-Kapazitäten nutzen. Die gesamte Außenanbindung von netcup wird anschließend mehr als 1,1 Tbit/s betragen.

Um die Netz-Performance langfristig auf höchstem Niveau zu halten, investiert unser strategischer Partner Anexia massiv in den Ausbau ihres europäischen Backbones – und wir freuen uns, Anexia dabei unterstützen zu können und selbst von den gestärkten Anbindungen zu profitieren.

Besonderes Augenmerk beim Projekt Backbone Europe liegt auf der vollständig redundanten Anbindung verschiedener Carrier und Internetaustauschknoten. netcup bekommt dabei eine zusätzliche Anbindung an den VIX (Vienna Internet Exchange), vergrößert die Bandbreite nach Frankfurt sehr deutlich und stellt damit höhere Redundanzen sicher.

Während netcup in letzter Zeit verstärkt die Uplink-Kapazitäten in Deutschland ausgebaut hat, hilft die Anbindung an den Backbone Europe von Anexia auch europaweit Direktverbindungen zu Access-Netzen (DSL-, Kabel- und Mobilfunk Anbieter) aufbauen zu können. Die Hard Facts zum Backbone Europe:

  • 1 Tbit/s Edge-Kapazität
  • mehrfach 100GE-Verbindungen
  • Im Metro-Bereich je zwei-wege-redundante DWDM-Systeme für 10- und 100 Gb/s-Wellenlängen
  • Verbindungen zu Carriern wie Telia Carrier und NTT Communications.
  • 100GE Peering-Port am DE-CIX
  • sowie Direktverbindungen (sog. PNIs) mit mehr als 100 Gbit/s zu diversen Internetprovidern.

Im Zuge der Mitarbeit beim Projekt Backbone Europe rüsten wir unser Core-Netzwerk außerdem auf 100G-Technik auf.

Der Anschluss der netcup an den Backbone Europe ist eine Weiterführung der strategischen Zusammenarbeit mit Anexia, die seit einem Jahr besteht. Dank der Kooperation können wir den Traffic-Einkauf optimieren, unsere Gewichtung. im Peering-Markt stärken und ein noch schnelleres, stabileres und sichereres Netz bieten. Weitere Infos zum Projekt gibt es hier.