netcup News

Servercontrolpanel: Erweiterte Funktionen beschleunigen Ersteinrichtung

27.12.2022, Kategorie: Allgemein

Ersteinrichtung_SCP

Als netcup Kunde steuern Sie Ihre Server komfortabel über das Servercontrolpanel (SCP). Auch die Ersteinrichtung von neuen Betriebssystemen, welche in Form von Images bereits durch netcup vorbereitet wurden, ist hier bequem möglich. Sie ersparen sich langwierige Installationsassistenten und Sie erhalten innerhalb weniger Minuten einen fertig eingerichteten Server. Ersteinrichtungen noch weiter zu beschleunigen und zu automatisieren ist dank der Weiterentwicklung dieser Funktion ab sofort möglich.

Sie können ab sofort bereits bei Auswahl eines von netcup bereitgestellten, zu installierenden Images, diverse Einstellungen treffen. Sie können hier ein Root- bzw. Benutzerpasswort setzen, einen SSH-Key hinterlegen sowie die Einstellung der Sprache und der Zeitzone des Systems vornehmen. Außerdem können Sie weiterhin wählen, ob die Partitionierung des Images auf die Festplattengröße des jeweiligen Systems angepasst werden soll.

Als fortgeschrittener Nutzer haben Sie mit den neuen Funktionen des Weiteren die Möglichkeit, eigene Skripte zu laden und auszuführen. Somit können Sie auch komplexere Einrichtungsvorgänge automatisieren. Diese Funktion eröffnet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Ersteinrichtung eines neuen Servers kann sich für Sie dadurch erheblich vereinfachen und beschleunigen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem netcup Wiki. Die neuen Funktionen werden dort ausführlich dargestellt.

Wir arbeiten stetig an der Weiterentwicklung des Servercontrolpanels (SCP) für netcup Server. Es freut uns sehr, Sie über die neueste Entwicklung informieren zu dürfen.

SCP_Images


netcup stellt neue PHP-Version 8.2 bereit

08.12.2022, Kategorie: Allgemein

Logo PHP 7.2
netcup stellt unmittelbar mit Veröffentlichung von PHP 8.2 die neueste Version der beliebten Programmiersprache für Webanwendungen in den aktuellen netcup-Produkten bereit.
PHP-Entwickler und -Anwender profitieren somit bei netcup wie auch schon in der Vergangenheit schnellstmöglich von den neuesten Optimierungen der bei Webentwicklern weit verbreiteten Sprache.

PHP 8.2 wurde von den PHP-Entwicklern am 8. Dezember 2022 veröffentlicht und offeriert neue Funktionalitäten, eine bessere Performance und Syntax, sowie verbesserte Typsicherheit.

So können in der neuen Version Klassen nun als „readonly“ markiert werden. Durch die neue PHP-Erweiterung „random“, in welcher die bestehenden Implementierungen der Zufallszahlengeneratoren jetzt vereinheitlicht sind, stehen neue und auch bessere Generatoren für Zufallszahlen zur Verfügung, bei denen auch diverse Probleme behoben wurden. Auch im Bereich des Typensystems gibt es Neuerungen: „null“ und „false“ können jetzt als eigenständige Typen genutzt werden, außerdem wurde der Typ „true“ hinzugefügt. Ferner besteht ab jetzt die Möglichkeit, Konstanten in Traits zu definieren.

Dies ist jedoch nur ein kleiner Ausschnitt der Neuerungen in PHP 8.2. Auf der PHP-Webseite finden Interessierte eine Auflistung der Änderungen, inklusive Hinweisen zur Migration von Anwendungen von PHP 8.1 zu PHP 8.2.

Webhosting-Kunden können in ihrem Customercontrolpanel (CCP) bei ihrem Webhostingtarif unter PHP-Einstellungen auf die neueste Version wechseln. Managed-Server-Kunden finden die entsprechende Option im Plesk-Hostingpanel bei der jeweiligen Domain unter PHP-Einstellungen. Eine Umstellung auf jede der bereitstehenden PHP-Versionen ist jederzeit unkompliziert möglich. Dabei können für jegliche (Sub-)Domains nach Belieben unterschiedliche PHP-Versionen definiert werden. So können die Neuerungen gefahrlos getestet werden. Sind noch Änderungen nötig, kann jederzeit auf eine andere Version zurückgewechselt werden.

netcup freut sich, die neueste PHP-Version 8.2 bereits direkt zur Veröffentlichung bereitstellen zu können. Wie auch schon bei den vorherigen PHP-Veröffentlichungen, unterstreicht dies unser Bestreben, neue PHP-Veröffentlichungen schnellstmöglich auszurollen. Damit eignet sich netcup weiterhin hervorragend für „Early Adopter“, welche auch bei Nutzung von Webhosting und managed Servern zeitnah neue Funktionalitäten einsetzen möchten.


netcup gewinnt bei der Wahl zum Webhoster des Jahres 2022

21.10.2022, Kategorie: Allgemein

netcup gewinnt Webhoster des Jahres 2022Vielen Dank an alle treuen und neuen Stimmen, die uns beim Webhoster des Jahres 2022 an die Spitze gevotet haben! In den Kategorien vServer und Domains konnten wir so den 1. Platz und in der Kategorie Webhosting den 2. Platz erreichen.

Über 11.000 Stimmen konnte der Veranstalter des Publikum-Votings „Webhoster des Jahres“ bei der diesjährigen Abstimmung sammeln. Bereits zum achten Mal wurden wir für diesen Preis nominiert. Dieses Mal in den Kategorien vServer, Domains und Webhosting.

Im Rahmen der Wahl stellten die nominierten Unternehmen dieses Jahr unter dem Motto “Freude am Leben” einerseits tolle Preise für alle Abstimmenden zur Verfügung und spenden andererseits für gemeinnützige Organisationen.

Wir von netcup stellten 2x 400 EUR Gutscheine für den Online-Shop bike24.de zur Verfügung.

Mit 1.250 EUR unterstützen wir das Kinderprojekt der Arche. Die Entscheidung an Die Arche zu spenden liegt in unserer Community (auf Twitter und in unserem Forum) begründet, die uns bei der Auswahl einer Organisation half. Die Arche hat hierbei die meisten Stimmen gewonnen und leistet mit ihrer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien einen wichtigen Beitrag zu unserer Gesellschaft.

Bisherige Webhoster des Jahres Auszeichnungen von netcup

Seit 2015 konnten wir immer wieder fantastische Auszeichnungen gewinnen. Darunter nun 8x den ersten Platz. In all den Jahren haben insgesamt rund 76.000 Leser:innen an der Wahl teilgenommen und uns wiederholte Male zum Webhoster des Jahres in verschiedenen Kategorien gewählt, was uns mit großem Stolz erfüllt.

Dass wir all diese Errungenschaften vorweisen können haben wir euch, unseren Kund:innen zu verdanken, die stets für uns gestimmt haben. An dieser Stelle deshalb nochmal ein herzliches Dankeschön für alle treuen und neuen Stimmen!

Liebe Grüße,
Ihr netcup-Team


Vorankündigung einer notwendigen Preisanpassung 2022 / 2023

06.10.2022, Kategorie: Allgemein

netcup muss aufgrund des Anstiegs sämtlicher Energiebezugskosten, für die in absehbarer Zeit keine Stabilisierung zu erwarten ist, die Preise eines Großteils der Produkte anpassen. Im Folgenden informieren wir Sie bereits vorab über die anstehende Preisanpassung.

Warum muss netcup die Preise anpassen?

Die Energiebezugskosten machen bei einem Internet-Service-Provider den Großteil der Kosten aus. Der derzeitige Preisanstieg dieser Kosten führt dazu, dass ein langfristig wirtschaftlicher Betrieb der meisten Produkte ohne Preisanpassung nicht möglich ist.

 

Wie gestaltet sich die Preisanpassung?

Die Preisanpassung wird sich auf eine Erhöhung um etwa 9% belaufen und in zwei Schritten durchgeführt.

1. Schritt: Anfang November werden die Preise auf der Website und im CCP angepasst und betreffen ab diesem Zeitpunkt alle Neubestellungen. Preise für bestehende Verträge sind von diesem Schritt noch nicht betroffen.

2. Schritt: Anfang 2023 werden auch die Preise für bestehende Verträge angepasst. Dadurch profitieren Bestandskunden länger von den bisherigen Preisen.

Weiters haben wir beschlossen, keine rückwirkende Verrechnung durchzuführen. Stattdessen werden sämtliche ab 2023 angepassten Preise erst mit der jeweils nächsten Rechnungsperiode berechnet.

Eine individuelle Information über die Anpassung Ihrer bestehenden Verträge erhalten Sie in den ersten zwei Novemberwochen. Wir bitten um Verständnis, dass der Support derzeit noch keine konkreten Auskünfte über die neuen Preise Ihrer Verträge und Hosting Produkte erteilen kann.

Welche Preise bleiben gleich?

Angesichts der derzeitigen Entwicklungen am Markt können wir zum gegebenen Zeitpunkt nicht garantieren, dass es zu keinen weiteren Preisanpassungen kommen wird. Von der jetzigen Preisanpassung ausgenommen sind bislang jedoch folgende Produkte:

  • Plesk Lizenzen
  • Cloud vLAN
  • SSL-Zertifikate
  • Reseller Level
  • Service Level
  • VMX-Flag
  • Netzwerkprodukte

Was kann ich tun, wenn ich mit der Preisanpassung nicht einverstanden bin?

Es war keine leichte Entscheidung den Schritt der Preisanpassung zu gehen, denn uns ist bewusst, dass Nachrichten wie diese bereits unter gewöhnlichen Umständen unangenehm sind. Wir sind davon überzeugt und versprechen Ihnen, dass wir unsere Produkte weiterhin in gewohnt hoher Qualität zu einem fairen, guten und marktgerechten Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten werden.

Sollten Sie Ihren Vertrag dennoch aufgrund der Preisanpassung auflösen wollen, können Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, sobald Sie von uns Ihre individuelle Information über die Anpassung Ihrer bestehenden Verträge per E-Mail erhalten haben. Diese Information wird innerhalb der ersten zwei Novemberwochen erfolgen und weitere Details zum Sonderkündigungsrecht enthalten.

Wir bitten vielmals um Ihr Verständnis und freuen uns, wenn Sie uns weiterhin Ihr Vertrauen schenken.

Bei Fragen zu diesem Thema steht Ihnen unser Support-Team gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße,
Ihr netcup-Team


Umstellung auf neues Ticketsystem

08.08.2022, Kategorie: Allgemein

Neues Ticketsystem bei netcupUm unseren Kunden künftig noch effizienteren Support leisten zu können, steigen wir in Kürze auf ein neues Ticketsystem um. Die Umstellung soll im Laufe dieser Woche durchgeführt werden. 

Sie bringt mit sich, dass es anfänglich bei manchen Anfragen zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann.
Wir bitten vielmals um Verständnis dafür und geben unser Bestes, sodass sich diese Vorkommnisse hinsichtlich Häufigkeit und Dauer in Grenzen halten.
Doch keine Sorge, wir lassen Sie garantiert nicht im Stich, sollten Sie im angekündigten Zeitraum einen dringenden Fall vorliegen haben.
Wenden Sie sich in solchen bitte an unseren Telefon-Support unter +49 721 / 7540755 0.
Diese ist lediglich am Donnerstag, 11.08.2022, nur von 10:00 bis 13:00 besetzt, sonst aber wie gewohnt für Sie erreichbar.

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld!
Liebe Grüße von Ihrem netcup Team


Wahl zum Webhoster des Jahres 2022

03.08.2022, Kategorie: Allgemein

Stimme für netcup bei der Wahl zum Webhoster des Jahres und gewinne Preise

Wir sind erneut bei der Wahl zum Webhoster des Jahres nominiert. Zur Wahl stehen die Kategorien Webhosting, vServer und Domains. Abstimmende haben die Chance tolle Preise zu gewinnen!

Was ist der Webhoster des Jahres und wer vergibt diesen Titel?

Zum bereits 8. Mal sucht HOSTtest.de den „Webhoster des Jahres“. Gewählt wird dieser von euch, dem Online-Publikum. Es sind verschiedene Unternehmen in insgesamt 10 Kategorien, wobei netcup in 3 davon nominiert ist: Webhosting, vServer und Domains. Ihr könnt in jeder der 3 Kategorien jeweils 1x für uns abstimmen. Mit etwas Glück gewinnt ihr dabei auch etwas!

Im Rahmen der Wahl stellen die nominierten Unternehmen dieses Jahr unter dem Motto „Freude am Leben“ einerseits tolle Preise für alle Abstimmenden zur Verfügung und spenden andererseits für gemeinnützige Organisationen.

Wir von netcup verlosen 2x 400 EUR Gutscheine für den Online-Shop bike24.de.
Mit 1.250 EUR unterstützen wir das Kinderprojekt der Arche. Die Entscheidung an Die Arche zu spenden liegt in unserer Community begründet, die uns bei der Auswahl einer Organisation half. Die Arche hat hierbei die meisten Stimmen gewonnen und leistet mit ihrer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien einen wichtigen Beitrag zu unserer Gesellschaft.

Das gibt es bei der diesjährigen Wahl zum Webhoster des Jahres zu gewinnen

Ab 02.08.2022 könnt Ihr jeweils 1x eure Stimme in den Kategorien Webhosting, vServer und Domains für netcup abgeben.  Durch die Teilnahme an der Wahl gewinnt ihr mit etwas Glück einen der folgenden Preise.

  1. 2x 625 EUR TUI Gutscheine
  2. 2x 500 EUR Hamburg Gutscheine
  3. 2x 400 EUR Bike24.de Gutscheine
  4. 350 EUR TUI Gutschein
  5. 300 EUR TUI Gutschein

Die Wahl läuft bis 16.10.2022.

>>> Hier geht’s zur Abstimmung <<<

Viel Glück! 🙂

Bisherige Webhoster des Jahres Auszeichnungen von netcup:

Seit 2015 konnten wir immer wieder fantastische Auszeichnungen gewinnen. Darunter 6x den ersten Platz. In all den Jahren haben insgesamt rund 65.000 Leser:innen an der Wahl teilgenommen und uns wiederholte Male zum Webhoster des Jahres in verschiedenen Kategorien gewählt, was uns mit großem Stolz erfüllt.

  • 2020 Platz 1 in den Kategorien vServer, Domains und Managed Server
  • 2019 Platz 1 in den Kategorien vServer, Domains und Managed Server, Platz 2 in der Kategorie Webhosting
  • 2018 Platz 1 in den Kategorien Webhosting, vServer und Managed Server, Platz 2 in der Kategorie Domains
  • 2017 Platz 1 in den Kategorien vServer und Managed Server, Platz 2 in der Kategorie Webhosting
  • 2016 Platz 1 in den Kategorien vServer und Domains
  • 2015 Platz 1 in der Kategorie vServer

Dass wir all diese Errungenschaften vorweisen können haben wir euch, unseren Kund:innen zu verdanken, die stets für uns gestimmt haben. Deshalb möchten wir uns schon jetzt herzlich für alle treuen und neuen Stimmen bei der Wahl zum Webhoster des Jahres 2022 bedanken!

Liebe Grüße,
euer netcup-Team

 

 


Neues Verbraucherschutzgesetz zu Mindestvertragslaufzeit

06.04.2022, Kategorie: Allgemein

In Deutschland ist per 01.03.2022 ein neues Verbraucherschutzgesetz in Kraft getreten. Verbraucher:innen die ein Produkt nach dem 01.03.2022 erwerben, können nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von 12 bis maximal 24 Monaten ihren Vertrag monatlich kündigen. Das bedeutet, dass sich die Vertragslaufzeit nach der Mindestlaufzeit nicht automatisch um weitere 12 Monate verlängert, sondern um nur jeweils einen Monat.

So besagt es das Gesetz in Deutschland, doch wir haben beschlossen diese neuen Vertragsregeln für alle netcup Endverbraucher-Kunden über Deutschland hinaus anzuwenden.
Zudem können auch bereits bestehende Kunden von dieser neuen Regelung profitieren.

Die Abrechnungsperiode von 12, 6 bzw. 3 Monaten bleibt zwar bestehen, im Fall einer Kündigung bekommen Sie jedoch den zu viel vorausgezahlten Betrag zurückerstattet.
Bei Domains wird auch eine monatliche Kündigung nach der Mindestlaufzeit gewährt, allerdings kann der bereits im Voraus gezahlte Betrag nicht zurückerstattet werden, da es sich bei Domains um ein individuelles Produkt handelt, das wir bereits im Voraus für die Länge der vorausgezahlten Periode eingekauft haben.

Wie funktioniert das konkret?

Nehmen Sie an, Sie haben bzw. kaufen ein Produkt mit Mindestvertragslaufzeit 12 Monate und Abrechnungsperiode 6 Monate. Im 13. Monat stellen Sie fest, dass Sie das Produkt nicht mehr benötigen, Sie möchten es kündigen. Dies können Sie nun zum Ablauf des 13. Monats über das CCP erledigen. Loggen Sie sich dazu im CCP ein.
Unter dem Menüpunkt „Kündigung“ können Sie den frühestmöglichen Kündigungszeitpunkt über das Dropdown sehen. Stellen Sie den gewünschten Kündigungstermin ein. Ihre Kündigung ist ab dem nächstmöglichen gewünschten Termin (im Beispiel ab dem 14. Monat) wirksam.
Der Betrag, der zu Beginn des 13. Monats für die nächsten 6 Monate vorausgezahlt wurde, wird Ihnen nun anteilig zu 5/6 zurückerstattet.

Um die Rückerstattung zu veranlassen, benötigt unsere Buchhaltung natürlich Ihre Bankverbindung. Sollten Sie diese noch nicht in Ihren Stammdaten hinterlegt haben, geben Sie sie uns bitte bekannt.

Was geschieht, wenn ich den Vertrag eines anderen Endverbrauchers übernehme? Startet die Mindestvertragslaufzeit dann von vorne?

Viele unserer Kunden sind in unserem Forum zugegen und nutzen dort die Tauschbörse.
Dort können Kunden mit Kunden Produkte via Inhaberwechsel tauschen.
Inhaberwechsel werden wie ein Bestandsvertrag behandelt. Sofern die Mindestvertragsdauer abgelaufen ist und beide Parteien Endverbraucher sind kann auch jener Kunde, der den Vertrag übernimmt, mit einem Monat Kündigungsfrist kündigen.

Gilt diese Regelung auch für Upgrades?

Das Upgrade eines Vertrags,  beispielsweise von einem RS1000 auf RS2000 wird in jedem Fall als neuer Vertrag behandelt. Daher startet auch die Mindestvertragsdauer wieder von vorne und stellt somit die Ausnahme dar.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben wenden Sie sich gerne wie gewohnt an unseren Support.

Ihr netcup-Team

 

 

 


Anpassung der Netto- bzw. Bruttobeträge

06.04.2022, Kategorie: Allgemein

Aufgrund der Anpassung der Netto- bzw. Bruttobeträge unserer Produkte, fallen Rechnungen künftig um ein bis zwei Cent günstiger aus. 

Im Newsbeitrag „Umstellung auf positionsbasierte Verrechnung“ gehen wir im Detail darauf ein, wie es zu den Cent Abweichungen auf unseren Rechnungen kam. Weiters hatten wir dazu Stellung bezogen, dass uns die Diskrepanz zwischen den Preisen auf der Website und jener im CCP bekannt ist und wir uns um das Thema kümmern werden.

Wir haben uns wie angekündigt dessen angenommen und können heute mitteilen, dass die Anpassung der Netto- bzw. Bruttopreise auf der Website nun durchgeführt wird.

Für Sie bedeutet das, dass Rechnungen künftig um ein bis zwei Cent günstiger ausfallen.

Sollten Sie einen Dauerauftrag eingerichtet haben, ist dieser bitte so rasch wie möglich auf die niedrigere Summe anzupassen. So vermeiden Sie eventuelle Schwierigkeiten mit einer nachträglichen Abrechnung. Wenn Sie wünschen können Sie statt eines Dauerauftrags auf ein SEPA Lastschriftmandat umstellen.
Wie das funktioniert, erfahren Sie in diesem netcup-Wiki Beitrag.

Sollten Sie weitere Fragen zur Anpassung der Netto- bzw. Bruttobeträge haben, wenden Sie sich gerne an buchhaltung@netcup.de

Ihr netcup-Team


Umstellung auf positionsbasierte Rechnungsstellung

18.02.2022, Kategorie: Allgemein

Da wir vermehrt Rückfragen bezüglich der Cent Abweichungen auf den von uns ausgestellten Rechnungen erhalten haben, möchten wir erklären, wie das mit der Umstellung auf positionsbasierte Rechnungsstellung zusammenhängt. 

Wir haben im November 2021 unsere Buchhaltung und Rechnungsstellung von rechnungsbasiert auf positionsbasiert umgestellt.

Zunächst sei gesagt, dass eine Rechnung nicht immer um einen Cent höher ausfällt.
Je nach Anzahl an Positionen (=Produkte) und Höhe des Produktpreises kann der Bruttogesamtbetrag der Rechnung einen Cent höher oder niedriger ausfallen, oder gar gleichbleiben. Das hängt vor allem von der Anzahl der Positionen ab.

Sowohl am Nettogesamtbetrag als auch am Mehrwertsteuer Gesamtbetrag kann es nun ebenfalls zu Abweichungen von einem Cent kommen.

Notiz am Rande: Die Abweichung des Bruttopreises zwischen Webseite/CCP und den Rechnungen ist uns übrigens bekannt und wir werden uns darum kümmern.
Hier wird der Bruttoproduktpreis in oben genannten Rundungs-Änderungen noch nicht berücksichtigt.
Wir bitten um Verständnis, dass wir noch keine Auskunft geben können, wann die Abweichung behoben sein wird.

Nun zurück zur Erklärung für die Cent Abweichungen auf unseren Rechnungen durch die Umstellung auf positionsbasierter Rechnungsstellung.

Was an der alten Berechnungsart anders war

Früher wurde der Mehrwertsteuerbetrag sowie der Bruttobetrag am Ende einer Rechnung über alle Positionen hinweg berechnet.
Die Berechnung in jedem der folgenden Schritte erfolgte immer ungerundet, mit beliebig vielen Nachkommastellen.

Es gab pro Position nur Menge, Einzelpreis und Gesamtpreis (Netto).
Der Gesamtpreis (Netto) jeder Position wurde addiert woraus sich der Nettobetrag der Rechnung ergab.
Erst dann wurde der Mehrwertsteuer- und Bruttobetrag der gesamten Rechnung berechnet.

Eine Herausforderung, die diese Berechnungsweise mit sich brachte: Es wurde zwar immer mit ungerundeten Zahlen weitergerechnet, auf der Rechnung aber jeder Zwischenschritt auf zwei Nachkommastellen gerundet angezeigt.
Dadurch haben sich vermehrt Geschäftskunden mit eigener Buchhaltung gemeldet, da die Darstellung mit zwei Nachkommastellen für sie dann nicht mehr nachvollziehbar und auch nicht korrekt in Ihre Buchhaltung übernehmbar waren.

Wie die neue (positionsbasierte) Rechnungsstellung funktioniert

Um dieses Thema in den Griff zu kriegen,  runden wir den Gesamtpreis (Netto) nun gleich auf zwei Nachkommastellen und rechnen mit diesem Wert weiter.
Außerdem wird der Mehrwertsteuerbetrag und Bruttobetrag nun direkt je Position berechnet und ebenfalls auf zwei Nachkommastellen gerundet.
Abschließend werden nur noch der Nettobetrag, der Mehrwertsteuerbetrag und der Bruttobetrag jeder Position addiert und bilden die Rechnungsgesamtbeträge.

An dieser Stelle möchte ich auf die detaillierte Rechnungsansicht im CCP verweisen.
Unter „Rechnungen“ => „Klick auf die Lupe“ sind detaillierte Informationen pro Position zu sehen, die aus Platzgründen leider nicht auf der PDF Rechnung sind.

Weil Beispiele mehr als tausend Worte sagen, nachfolgend zwei davon.
Im ersten Beispiel lediglich eine Position. Im zweiten Beispiel finden Sie vier Positionen, die sich aus zwei Produkten zusammensetzen.

Gegenüberstellung der alten und neuen Rechnungsstellung

Gegenüberstellung von alter und neuer Rechnungsstellung

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unsere Buchhaltung unter buchhaltung@netcup.de.


Servus Wien am neuen Server Standort!

15.12.2021, Kategorie: Allgemein

Server Standort WienZusätzlich zu unserem Server Standort in Nürnberg bieten wir ab sofort die Möglichkeit, unseren neuen Server Standort in Wien zu nutzen. In Phase 1 bieten wir unseren Kunden Root Server in Wien an, in Kürze werden auch Webhosting und Managed Private Server zur Verfügung stehen. Die Server am Standort Wien ermöglichen sehr kurze Antwortzeiten für alle Nutzer aus Österreich und aus vielen osteuropäischen Ländern.

Die große geografische Entfernung zwischen den beiden Standorten Wien und Nürnberg und die besonders performante Anbindung an den Backbone Europe ermöglichen viele anspruchsvolle Hochverfügbarkeitskonzepte, um sich durch die redundanten Standorte optimal gegen alle erdenklichen Ausfälle und Katastrophenszenarien abzusichern.

Der neue Server Standort in Wien ist ein bedeutender Meilenstein in der netcup Historie. Wir arbeiten ständig an der Erweiterung unseres Angebots und werden auch in Zukunft weitere internationale Standorte evaluieren.

Wir freuen uns, erstmals im Zuge des netcup Adventskalenders 2021 am 15. Dezember den Server Standort Wien anbieten zu können.